Szenesprache

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Szenesprache (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Szenesprache

die Szenesprachen

Genitiv der Szenesprache

der Szenesprachen

Dativ der Szenesprache

den Szenesprachen

Akkusativ die Szenesprache

die Szenesprachen

Worttrennung:
Sze·ne·spra·che, Plural: Sze·ne·spra·chen

Aussprache:
IPA: [ˈst͡seːnəˌʃpʁaːxə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Linguistik: besondere Ausdrucksweise, wie sie in bestimmten Szenen/Milieus/Subkulturen verwendet wird

Herkunft:
[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Szene und Sprache

Sinnverwandte Wörter:
[1] Jargon, Kiezsprache

Gegenwörter:
[1] Standardsprache

Oberbegriffe:
[1] Sprache

Beispiele:
[1] „Zu letzteren gehören beispielsweise solche nach Berücksichtigung der gesprochenen Sprache sowie von Szene- oder bestimmten Fachsprachen.“[1]
[1] „In der Sprachwissenschaft gelten Szenesprachen als besonders glattes Terrain, weil sie sich mit atemberaubender Geschwindigkeit verändern und nur von Insidern wirklich beherrscht werden.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Szenesprache
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Szenesprache
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSzenesprache

Quellen:

  1. Peter Eisenberg: Anglizismen im Deutschen. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, Union der deutschen Akademien der Wissenschaften (Herausgeber): Reichtum und Armut der deutschen Sprache. Erster Bericht zur Lage der deutschen Sprache. de Gruyter, Berlin/Boston 2013, ISBN 978-3-11-033462-3, Seite 57–119, Zitat Seite 64.
  2. Duden: Sprachratgeber. Aufgerufen am 21.10.14.