Synonymwörterbuch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Synonymwörterbuch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Synonymwörterbuch

die Synonymwörterbücher

Genitiv des Synonymwörterbuchs
des Synonymwörterbuches

der Synonymwörterbücher

Dativ dem Synonymwörterbuch
dem Synonymwörterbuche

den Synonymwörterbüchern

Akkusativ das Synonymwörterbuch

die Synonymwörterbücher

Nebenformen:

Synonymenwörterbuch

Worttrennung:

Sy·n·o·nym·wör·ter·buch, Plural: Sy·n·o·nym·wör·ter·bü·cher

Aussprache:

IPA: [zynoˈnyːmvœʁtɐˌbuːχ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Synonymwörterbuch (österreichisch) (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wörterbuch, Nachschlagewerk, in dem man zu einem beliebigen Wort bedeutungsgleiche oder bedeutungsähnliche Wörter finden kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus Synonym und Wörterbuch

Synonyme:

[1] Wortauswahlwörterbuch, Wörterbuch sinn- und sachverwandter Ausdrücke, Synonymik

Oberbegriffe:

[1] Wörterbuch

Beispiele:

[1] Ein Synonymwörterbuch ist dabei hilfreich, für ein und dieselbe Sache verschiedene Bezeichnungen zu finden, um die Ausdrucksweise zu variieren.
[1] „Das Duden-Synonymwörterbuch ist für die Praxis bestimmt, für den täglichen Umgang mit der Sprache…“[1]
[1] „So wurden im 18. Jahrhundert Synonym- und Mundartwörterbücher geschrieben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Synonymwörterbuch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Synonymwörterbuch
[*] canoo.net „Synonymwörterbuch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSynonymwörterbuch

Quellen:

  1. Duden. Die sinn- und sachverwandten Wörter. Wörterbuch für den treffenden Ausdruck. 2., neu bearbeitete, erweiterte und aktualisierte Auflage. Bibliographisches Institut/Dudenverlag, Mannheim/Wien/Zürich 1986, Zitat: Vorwort. ISBN 3-411-20908-9.
  2. Thea Schippan: Lexikologie der deutschen Gegenwartssprache. Niemeyer, Tübingen 1992, Seite 55. ISBN 3-484-73002-1.