Synonymenwörterbuch

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Synonymenwörterbuch (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Synonymenwörterbuch

die Synonymenwörterbücher

Genitiv des Synonymenwörterbuchs
des Synonymenwörterbuches

der Synonymenwörterbücher

Dativ dem Synonymenwörterbuch
dem Synonymenwörterbuche

den Synonymenwörterbüchern

Akkusativ das Synonymenwörterbuch

die Synonymenwörterbücher

Nebenformen:

Synonymwörterbuch

Worttrennung:

Sy·n·o·ny·men·wör·ter·buch, Plural: Sy·n·o·ny·men·wör·ter·bü·cher

Aussprache:

IPA: [zynoˈnyːmənˌvœʁtɐbuːχ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] siehe Synonymwörterbuch

Beispiele:

[1] „Es entstanden Synonymen-, Mundart-, Fach- und Sondersprachenwörterbücher sowie Enzyklopädien, die sprachlich-terminologische Fragen durchaus einbezogen (…).“[1]
[1] „Deshalb hat man in neuerer Zeit vielfach eine Darstellung der wortkundlichen Forschungsergebnisse in sachlicher Gliederung gewählt, und zwar begegnet man (neben der ungeschichtlichen logischen Gliederung, wie sie die sogenannten Synonymenwörterbücher, die Zusammenstellungen sinnverwandter Wörter, wählen), am häufigsten der Darstellung des Wortschatzes nach geschichtlichen Grundsätzen.“[2]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Synonymwörterbuch.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.


Quellen:

  1. Ulrike Haß-Zumkehr: Deutsche Wörterbücher - Brennpunkt von Sprach- und Kulturgeschichte. de Gruyter, Berlin/New York 2001, Seite 167. ISBN 3-11-014885-4.
  2. Alfred Schirmer: Deutsche Wortkunde. Kulturgeschichte des Deutschen Wortschatzes. Sechste verbesserte und erweiterte Auflage von Walther Mitzka. De Gruyter, Berlin 1969, S. 6f. Abkürzung aufgelöst.