Symmetrie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Symmetrie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Symmetrie die Symmetrien
Genitiv der Symmetrie der Symmetrien
Dativ der Symmetrie den Symmetrien
Akkusativ die Symmetrie die Symmetrien

Worttrennung:

Sym·me·t·rie, Plural: Sym·me·t·ri·en

Aussprache:

IPA: [zʏmeˈtʁiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Symmetrie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] besonders Mathematik, neben anderem auch eine Eigenschaft von Relationen: spiegelbildliche Gleichheit
[2] Entsprechung, wo eine Sache der anderen (und beide sich) entsprechen und wie ein Spiegelbild zueinander stehen

Herkunft:

im 18. Jahrhundert von lateinisch symmetria → la entlehnt, das auf griechisch συμμετρία (symmetria) → grc zurückgeht. Zugrunde liegen griechisch συν (syn) → grc (syn, vergleiche syn-) „gemeinsam“ und griechisch μέτρον (métron) → grc „(das rechte) Maß, Länge, Größe, auch Silben- oder Versmaß“".[1]

Sinnverwandte Wörter:

[2] Ausgewogenheit, Balance, Entsprechung, Eukrasie, Gleichgewicht

Gegenwörter:

[1] Asymmetrie, Dyssymmetrie, Nichtsymmetrie

Unterbegriffe:

[1] Achsensymmetrie, Drehsymmetrie, Punktsymmetrie, Spiegelsymmetrie, Supersymmetrie

Beispiele:

[1] Die Symmetrie von Funktiongraphen verständlich erklärt und viele Aufgaben mit Lösungen in unserem kostenlosen Online-Mathebuch.[2]
[1] Die Nieren sind als Organe in Symmetrie angelegt.
[1, 2] „Das Gottesteilchen, das Higgs-Boson beweist damit nur eines: Leben ist eine Störung der Symmetrie.“[3]
[2] „Symmetrie und Harmonie waren bei den Pythagoreern zentrale Leitbegriffe für die Deutung und Interpretation alles Seienden.“[4]
[2] „Die Untersuchung von Bartóks Musikanschauung wird allerdings zeigen, daß dies keine bewußte Einschränkung des Vertrauens in Symmetrie als ein organisierendes Strukturmittel bedeuten muß.“[5]

Wortbildungen:

Symmetriebruch, Symmetrieeigenschaft, symmetrisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Symmetrie
[1] Wikipedia-Artikel „Symmetrie (Physik)
[2] Wikipedia-Artikel „Symmetrie (Geometrie)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Symmetrie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSymmetrie
[1] The Free Dictionary „Symmetrie
[1] Duden online „Symmetrie

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Symmetrie“.
  2. mathe1 (online-)Mathematikbuch
  3. Ponto, Samy: Manchmal wäre ich gern ein Nazi. Abgerufen am 24. März 2022.
  4. Knut Radbruch: Mathematik in den Geisteswissenschaften. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1989, ISBN 3-525-33552-0, Seite 13.
  5. Frank Hentschel: Funktion und Bedeutung der Symmetrie in den Werken Béla Bartóks. Abgerufen am 24. März 2022.