Supersymmetrie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Supersymmetrie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Supersymmetrie

die Supersymmetrien

Genitiv der Supersymmetrie

der Supersymmetrien

Dativ der Supersymmetrie

den Supersymmetrien

Akkusativ die Supersymmetrie

die Supersymmetrien

Worttrennung:

Su·per·sym·me·t·rie, Plural: Su·per·sym·me·t·ri·en

Aussprache:

IPA: [ˈzuːpɐzʏmeˌtʁiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Supersymmetrie (Info)

Bedeutungen:

[1] Physik: hypothetische Theorie über eine Symmetrie der Teilchenphysik, in der Bosonen und Fermionen ineinander umgewandelt werden; Teilchen, die sich unter einer solchen Transformation ineinander umwandeln, werden Superpartner genannt

Abkürzungen:

[1] SUSY

Herkunft:

Ableitung zu Symmetrie mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) super-

Beispiele:

[1] „Zur Vereinigung der elektroschwachen und der starken Wechselwirkung wurde unter anderem die Theorie der Supersymmetrie erdacht, die bislang jedoch nicht experimentell bestätigt werden konnte.“[1]
[1] „Diese Vielzweck-Detektoren namens ATLAS und CMS ragen 22 Meter empor und sollen nach Higgs-Teilchen und Supersymmetrien Ausschau halten; sie zeichnen möglichst viele Kollisionsprodukte auf und melden alles Ungewöhnliche.“[2]

Wortbildungen:

supersymmetrisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Supersymmetrie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Supersymmetrie
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Supersymmetrie
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Supersymmetrie“ auf wissen.de
[1] Lexikon der Physik. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1998 auf spektrum.de, „Supersymmetrie
[1] Andreas Müller: Lexikon der Astronomie. München 2007–2014 auf spektrum.de, „Supersymmetrie

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Physik“ (Stabilversion)
  2. Chris Llewellyn Smith: Der große Hadronen-Collider. In: Spektrum.de. 1. September 2000, abgerufen am 5. Januar 2016.