Styrol

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Styrol (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Styrol

Genitiv des Styrols

Dativ dem Styrol

Akkusativ das Styrol

Worttrennung:

Sty·rol, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ʃtyˈʁoːl], [styˈʁoːl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Styrol (Info), Lautsprecherbild Styrol (Info)
Reime: -oːl

Bedeutungen:

[1] Chemie: ungesättigter aromatischer Kohlenwasserstoff; farblose, benzolartig riechende, stark lichtbrechende, brennbare, leicht polymerisierende Flüssigkeit, die zur Herstellung von Kunststoffen verwendet wird

Abkürzungen:

[1] C8H8

Herkunft:

[1] Suffigierung des Nomens Styrax (Baumharz) und dem Suffix -ol (Oleum), zum Nomen

Synonyme:

[1] Phenylethen, Phenylethylen, Styren, Vinylbenzol

Oberbegriffe:

[1] Aromat, aromatischer Kohlenwasserstoff, Feststoff

Unterbegriffe:

[1] Polystyrol

Beispiele:

[1] Styrol ist krebserregend.
[1] Das Sicherheitsdatenblatt gemäß VO (EG) 1907 / 2006 weist Styrol als gesundheitsschädlichen Gefahrstoff aus.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

Styrol ionisieren, oxidieren
Styrol-Acrylsäureharz, Styrol-Butylacrylat-Copolymerisat

Wortbildungen:

[1] Styrolderivat, Styrolgeruch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Styrol
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Styrol
[1] canoonet.eu „Styrol
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStyrol
[1] The Free Dictionary „Styrol
[1] Duden online „Styrol
[1] wissen.de – Wörterbuch „Styrol
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Styrol“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Sicherheitsdatenblatt - Styrol(PDF; 82 KB) www.der-hedinger.de, abgerufen am 3. April 2014