Straßenseite

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Straßenseite (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Straßenseite

die Straßenseiten

Genitiv der Straßenseite

der Straßenseiten

Dativ der Straßenseite

den Straßenseiten

Akkusativ die Straßenseite

die Straßenseiten

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Strassenseite

Worttrennung:

Stra·ßen·sei·te, Plural: Stra·ßen·sei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁaːsn̩ˌzaɪ̯tə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Straßenseite (Info)

Bedeutungen:

[1] Teil einer Straße rechts oder links der Mitte, sowie der Bereich der rechts oder Links einer Straße liegt
[2] die Seite eines Gebäudes, die an einer Straße liegt

Herkunft:

Determinativkompositum aus Straße, Fugenelement -n und Seite

Beispiele:

[1] In Kontinentaleuropa fährt man auf der rechten Straßenseite, in Großbritannien auf der linken.
[1] Sie setzten sich in das Café auf der anderen Straßenseite.
[1] „In diesem Moment kam der Schwarze, der für mich arbeitete, um die Ecke, sah die Frau und ging sofort auf die andere Straßenseite, um sie so weit wie möglich zu umgehen.“[1]
[1] „Nach der Kurve konnte ich das Fahrrad wieder auf die rechte Straßenseite lenken und bremsen und anhalten.“[2]
[1] „Die Freitaler Polizisten wissen nun, wer sich auf der anderen Straßenseite trifft.“[3]
[1] „Sie überquerten die Winston Street und gelangten zu einer hohen weißen Mauer, die sich entlang der gegenüberliegenden Straßenseite des Hotels erstreckte.“[4]
[2] Mein Schlafzimmer liegt an der Straßenseite des Hauses.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Straßenseite
[1] canoonet „Straßenseite
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStraßenseite
[*] The Free Dictionary „Straßenseite

Quellen:

  1. John Steinbeck: Die Reise mit Charley. Auf der Suche nach Amerika. Springer, Berlin 2011, ISBN 978-3-942656-38-2, Seite 264. Englisch 1962.
  2. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 169.
  3. Walter Wüllenweber: Timo – ein deutscher Terrorist. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 42–47, Zitat Seite 46.
  4. Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 47. Schwedisches Original 1974.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Seitenstraße