Stoffel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stoffel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Stoffel die Stoffel
Genitiv des Stoffels der Stoffel
Dativ dem Stoffel den Stoffeln
Akkusativ den Stoffel die Stoffel

Worttrennung:

Stof·fel, Plural: Stof·fel

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɔfl̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɔfl̩

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlichabwertend: ungeschickter Mensch; Person, die sich ungeschickt ausdrückt, sodass sie oft/leicht falsch verstanden werden kann; aber auch ein ungehobelter, unhöflicher Mensch

Herkunft:

von dem Vornamen Stoffel (Koseform von Christoph), belegt seit dem 16. Jahrhundert[1] Nach einer Legendenfigur des Volksglaubens[2]
Kurzform von Familienname Christoffel, Quelle Bürgerarchiv Vals GR

Synonyme:

[1] Bauer, Flegel, Lümmel, Primitivling, Prolet, Proll, Prolo, Stoffelbauer, Töffel, Tölpel

Beispiele:

[1] »Er ist und bleibt ein Stoffel!«, sagte er. »Weißt du, Luba, was ein Stoffel ist?« »Nein.« »So etwas wie ein Affenmännchen, das saftige Feigen frisst und sein durstendes Frauchen zusehen lässt.«[3]
[1] Was sollte sie jetzt von ihm denken! Wahrscheinlich sagte sie sich, er wäre ein Stoffel. Oder ein Blödkopf. Oder völlig gefühllos.[4]
[1] Er dachte: Ich bin zu kalt. Ich bin ein Stoffel! Ich müßte forscher sein.[5]
[1] So ein Stoffel, der kann ja nicht mal grüßen!
[1] Matthias ist so ungeschickt, ein echter Stoffel eben, deshalb haben wir ihm genau diesen Spitznamen gegeben.

Wortbildungen:

stoffelig, stofflig

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stoffel
[*] canoo.net „Stoffel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStoffel
[1] The Free Dictionary „Stoffel
[1] Duden online „Stoffel

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer et al.: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 8. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, ISBN 3-423-32511-9, Seite 1368
  2. Duden online „Stoffel
  3. Wie ein Hauch von Zauberblüten, Heinz G. Konsalik. Abgerufen am 12. Mai 2016.
  4. Schwarzes Wasser oder Ein neues Leben, Gabriele Beyerlein. Abgerufen am 12. Mai 2016.
  5. Sämtliche Romane: Bel Ami + Stark wie der Tod + Ein Menschenleben, Guy de Maupassant. Abgerufen am 12. Mai 2016.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Stoffe, stoffl.