Stickerei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stickerei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Stickerei

die Stickereien

Genitiv der Stickerei

der Stickereien

Dativ der Stickerei

den Stickereien

Akkusativ die Stickerei

die Stickereien

Worttrennung:
Sti·cke·rei, Plural: Sti·cke·rei·en

Aussprache:
IPA: [ˌʃtɪkəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:
[1] kein Plural: Tätigkeit, bei der mit Nadel und Garn ein Stück Stoff mit einem Muster oder einem Bild verziert wird
[2] Produkt/Werk, bei dem Stoff mit einem Muster oder einem Bild verziert wird
[3] Muster oder Bild, das mit Nadel und Garn entstand

Herkunft:
Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs sticken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -erei

Unterbegriffe:
[1] Ajourstickerei, Applikationsstickerei, Bouillonstickerei, Buntstickerei, Durchbruchstickerei, Festonstickerei, Filetstickerei, Gobelinstickerei, Goldstickerei, Haarstickerei, Handstickerei, Hochstickerei, Kelimstickerei, Kettenstickerei, Kreuzstichstickerei, Kreuzstickerei, Kurbelstickerei, Lochstickerei, Madeirastickerei, Perlenstickerei/Perlstickerei, Petit-Point-Stickerei, Plattstichstickerei, Plattstickerei, Reliefstickerei, Richelieustickerei, Seidenstickerei, Silberstickerei, Tamburierstickerei, Weißstickerei

Beispiele:
[1] Die Stickerei hat mir damals meine Oma beigebracht.
[2] Unsere Sofakissen sind allesamt mit Stickereien verziert.
[3] Auf Weihnachtsmärkten werden auch Stickereien verkauft.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Stickerei
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stickerei
[*] canoonet „Stickerei
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Stickerei
[3] The Free Dictionary „Stickerei
[1–3] Duden online „Stickerei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStickerei
[*] wissen.de – Lexikon „Stickerei
[3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Stickerei