Stemmeisen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stemmeisen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Stemmeisen

die Stemmeisen

Genitiv des Stemmeisens

der Stemmeisen

Dativ dem Stemmeisen

den Stemmeisen

Akkusativ das Stemmeisen

die Stemmeisen

[1] zwei Stemmeisen

Worttrennung:
Stemm·ei·sen, Plural: Stemm·ei·sen

Aussprache:
IPA: [ˈʃtɛmˌʔaɪ̯zn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Handwerkzeug: zum Trennen oder Abbrechen von Werkstoff

Herkunft:
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs stemmen und dem Substantiv Eisen

Synonyme:
[1] Beitel, Lochbeitel, Stemmmeißel

Oberbegriffe:
[1] Bauwerkzeug

Beispiele:
[1] Mit einem Stemmeisen kann man gut arbeiten, wenn es scharf ist.
[1] „Er ließ das Stemmeisen nicht los, ich ließ die Hand nicht sinken.“[1]
[1] „Dann hämmerte er mit dem Stemmeisen dagegen.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Stemmeisen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stemmeisen
[1] canoonet „Stemmeisen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStemmeisen

Quellen:

  1. Siegfried Lenz: Die Deutschstunde. Roman. C. W. Niemeyer, Hameln 1989, ISBN 3-87585-884-0, Seite 237. Erstveröffentlichung 1968.
  2. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 56.