Stellenwert

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stellenwert (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Stellenwert

die Stellenwerte

Genitiv des Stellenwertes
des Stellenwerts

der Stellenwerte

Dativ dem Stellenwert
dem Stellenwerte

den Stellenwerten

Akkusativ den Stellenwert

die Stellenwerte

Worttrennung:

Stel·len·wert, Plural: Stel·len·wer·te

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɛlənˌveːɐ̯t], [ˈʃtɛlənˌvɛʁt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Stellenwert (Info)

Aussprache-Varianten:

IPA: [ˈʃtɛlnˌveːɐ̯t], [ˈʃtɛlnˌvɛʁt]

Bedeutungen:

[1] die Wichtigkeit, die jemandem zuerkannt wird innerhalb einer Gruppe; die Wichtigkeit, die etwas beigemessen wird in einer Ordnung
[2] Mathematik: Wert einer Ziffer, die sich aus Ihrer Position in einer Ziffernfolge (beispielsweise einer natürlichen Zahl oder einer Potenz) ergibt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stelle und Wert, sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Bedeutsamkeit, Bedeutung, Belang, Gewicht, Priorität, Relevanz, Wichtigkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] Rang, Signifikanz, Tragweite, Wert

Beispiele:

[1] Ein gutes Aussehen besitzt für sie einen hohen Stellenwert.
[1] Sein Stellenwert ist in seiner Abteilung im letzten Jahr gesunken.
[1] Senioren als „Werbesubjekte“, als Zielgruppe, sind sehr wichtig geworden, sie haben einen großen Stellenwert bekommen.[1]
[1] Vor gut einem Jahr begannen die Kundgebungen der Bürgerbewegung [Pulse of Europe]. Sie zeigten eindrucksvoll, welchen Stellenwert die EU noch in der Bevölkerung besitzt.[2]
[1] In China ist der Vorgang des Kopierens nicht unbedingt etwas Schlechtes. Urheberrecht und kreative Originalität haben dort nicht immer den gleichen Stellenwert wie bei uns.[3]
[1] Es gab eine Zeit, da hatte Jazz aus Frankfurt am Main einen äußerst wichtigen Stellenwert in der deutschen Musiklandschaft.[4]
[1] Ich glaube, dass es heute so viele Möglichkeiten gibt, auch jenseits der Erwerbsarbeit ein erfülltes Leben zu führen, dass der Stellenwert, den die Erwerbsarbeit für den Menschen hat, geringer geworden ist.[5]
[2] „In Kapitel 2 haben Sie den Stellenwert von ganzen Zahlen kennengelernt. Tabelle 11.1 beispielsweise zeigt, wie die ganze Zahl 4.672 im Hinblick auf die Stellenwerte zerlegt werden kann. Diese Zahl bedeutet 4.000 + 600 + 70 + 2.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: besonderer Stellenwert, gebührender Stellenwert, geringer Stellenwert, gesellschaftlicher Stellenwert, gleicher Stellenwert, herausragender Stellenwert, hoher Stellenwert, höchster Stellenwert, zentraler Stellenwert
[1] mit Verb: etwas einen Stellenwert beimessen, seinen Stellenwert genießen, einen (hohen/niedrigen/…) Stellenwert haben, den Stellenwert von etwas unterstreichen, jemandes Stellenwert verdeutlichen, den Stellenwert von etwas verdeutlichen

Wortbildungen:

[2] Stellenwertsystem, Stellenwerttabelle, Stellenwerttafel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Stellenwert
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stellenwert
[*] canoonet „Stellenwert
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStellenwert
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Stellenwert
[1] The Free Dictionary „Stellenwert
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Stellenwert
[1, 2] Duden online „Stellenwert

Quellen:

  1. Ina Wrede, Beatrice Warken: Alltagsdeutsch – Podcast – Werbung für Senioren. In Deutschland wird in Zukunft die Zahl der Senioren steigen. Für Werbemanager werden sie eine wichtige Zielgruppe sein. Senioren wollen sich in Werbung aber wiederfinden. Wie sollte sie aussehen?. In: Deutsche Welle. 25. März 2014 (Text und Audio zum Nachhören, Dauer: 08:49 mm:ss, URL, abgerufen am 11. März 2018).
  2. Julius Fastnacht: Europa - Schlägt der "Pulse of Europe" noch? Eine Spurensuche. In: Deutsche Welle. 5. Februar 2018 (URL, abgerufen am 11. März 2018).
  3. Katja Bigalke: Fotografien von Paris-Kopie in China - "Ich wollte den Zuschauer ein bisschen verwirren". In: Deutschlandradio. 3. März 2018 (Deutschlandradio Kultur/Berlin, Sendung: Echtzeit, Interview mit François Prost, Text und Audio zum Nachhören, Dauer: 08:25 mm:ss, URL, abgerufen am 11. März 2018).
  4. Matthias Wegner: Neue Jazz-Alben - Keith Jarretts Neustart im Jahr 1998. In: Deutschlandradio. 28. Februar 2018 (Deutschlandradio Kultur/Berlin, Sendung: Tonart, Text und Audio zum Nachhören, Dauer: 06:22 mm:ss, URL, abgerufen am 11. März 2018).
  5. Ralf Klassen: Richard David Precht: "Die Politik schließt die Augen und hofft, dass es gut geht". XING SE, Hamburg, 5. März 2018, abgerufen am 11. März 2018 (Deutsch).
  6. Mathe kompakt für Dummies, Mark Zegarelli. Abgerufen am 1. April 2018.
  7. Oxford Learner's Dictionary „significance“