Steffen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steffen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ (der) Steffen die Steffen die Steffens
Genitiv (des Steffen)
(des Steffens)

Steffens
der Steffen der Steffens
Dativ (dem) Steffen den Steffen den Steffens
Akkusativ (den) Steffen die Steffen die Steffens
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Worttrennung:

Stef·fen, Plural 1: Stef·fen, Plural 2: Stef·fens

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɛfn̩], Plural 1: [ˈʃtɛfn̩], Plural 2: [ˈʃtɛfn̩s]
Hörbeispiele: —, Plural 1:
Reime: -ɛfn̩

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname

Herkunft:

[1] niederdeutsche Form von Stefan[1]

Namensvarianten:

[1] Stefan

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

[1] Steffen Krauß, Steffen Seibert

Beispiele:

[1] Steffen ist gerade im Urlaub.
[1] Steffens Schwester arbeitet auf einem Kreuzfahrtschiff.
[1] Der Steffen war heute in Bad Tölz zu Besuch bei Verwandten.
[1] Wo hat der Steffen schon wieder den Schuhlöffel versteckt?
[1] Das ist das Auto des Steffen.
[1] Des Steffens größter Widersacher ist Bruno.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Steffen
[1] behindthename.com „Steffen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSteffen
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Steffen“, Seite 192
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Steffen“, Seite 381

Quellen:

  1. Walter Burkart: Neues Lexikon der Vornamen. Lübbe, Bergisch Gladbach 1993, ISBN 3-404-60343-5 (Lizenzausgabe), „Steffen“, Seite 375