Staatspräsidentin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Staatspräsidentin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Staatspräsidentin

die Staatspräsidentinnen

Genitiv der Staatspräsidentin

der Staatspräsidentinnen

Dativ der Staatspräsidentin

den Staatspräsidentinnen

Akkusativ die Staatspräsidentin

die Staatspräsidentinnen

Worttrennung:
Staats·prä·si·den·tin, Plural: Staats·prä·si·den·tin·nen

Aussprache:
IPA: [ˈʃtaːt͡spʁɛziˌdɛntɪn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Politik: das (weibliche) Staatsoberhaupt einer Republik

Herkunft:
Derivation (Ableitung) des Substantivs Staatspräsident mit dem Suffix -in

Männliche Wortformen:
[1] Staatspräsident

Oberbegriffe:
[1] Staatsorgan

Beispiele:
[1] „Am 17. Juni 1999 kürte das Parlament im siebten Wahlgang die Exillettin Vaira Vīke-Freiberga zur neuen Staatspräsidentin, nachdem zuvor keiner der fünf Kandidaten der etablierten Parteien eine Mehrheit erreichen konnte.“[1]
[1] „Der bisherige Premierminister legte seinen Eid auf die Verfassung im Präsidentenpalast vor Staatspräsidentin Pratibha ab.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] canoonet „Staatspräsidentin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonStaatspräsidentin
[1] The Free Dictionary „Staatspräsidentin
[1] Duden online „Staatspräsidentin

Quellen:

  1. Klemens Ludwig: Lettland. C.H. Beck, 2000, ISBN 3406447821, Seite 90 (zitiert nach Google Books).
  2. ZEIT ONLINE, rf, dpa: Manmohan Singh als Premier vereidigt. In: Zeit Online. 22. Mai 2009, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 30. April 2013).