Staatskunst

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Staatskunst (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Staatskunst

Genitiv der Staatskunst

Dativ der Staatskunst

Akkusativ die Staatskunst

Worttrennung:

Staats·kunst, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃtaːt͡sˌkʊnst]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Kunst der Staatsführung

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Staat und Kunst mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Kunst

Beispiele:

[1] „Sowohl Platos Sokrates im Gorgias als auch Aristoteles in Eth. Nik. heben von der gewöhnlichen Politik eine ‚wahre Staatskunst‘ ab, die die sittliche Verbesserung der Bürger anstrebt.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Staatskunst
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Staatskunst
[*] canoo.net „Staatskunst
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Staatskunst
[1] Duden online „Staatskunst
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Staatskunst

Quellen:

  1. Aristoteles: Politik, Hamburg 2012, S. XVI.