Sprachzweig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprachzweig (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Sprachzweig

die Sprachzweige

Genitiv des Sprachzweigs
des Sprachzweiges

der Sprachzweige

Dativ dem Sprachzweig
dem Sprachzweige

den Sprachzweigen

Akkusativ den Sprachzweig

die Sprachzweige

Worttrennung:

Sprach·zweig, Plural: Sprach·zwei·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁaːxˌt͡svaɪ̯k]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Teil/Untergruppe einer Sprachfamilie

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sprache und Zweig

Beispiele:

[1] „Es entwickelte sich bis gegen das Ende der Völkerwanderungszeit fast nur im Einklang mit dem westgermanischen Sprachzweig in Mitteleuropa fort.“[1]
[1] „In der Frühen Neuzeit nahm die gesamtjiddische Sprachlandschaft in Europa mit ihren beiden Sprachzweigen West- und Ostjiddisch sowie deren Hauptdialekten (von denen die ostjiddischen heute noch gesprochen werden) in Grundzügen ihre bis ins 20. Jahrhundert fortbestehende Gestalt an.[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Kentum- und Satemsprachen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprachzweig
[1] canoonet „Sprachzweig
[1] Helmut Glück (Herausgeber): Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005, ISBN 978-3-476-02056-7, Stichwort: „Sprachzweig“.

Quellen:

  1. Hans Kuhn: Das alte Island. Diederichs, Düsseldorf/Köln 1971, Seite 202. ISBN 3-424-00403-0.
  2. Roland Gruschka: Westjiddisch an Rhein und Main und im übrigen Europa. In: Monika Grübel, Peter Honnen (Herausgeber): Jiddisch im Rheinland. Klartext, Essen 2013, ISBN 978-3-8375-0886-4, Seite 15-40, Zitat Seite 21.