Sprachwandeltheorie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprachwandeltheorie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sprachwandeltheorie

die Sprachwandeltheorien

Genitiv der Sprachwandeltheorie

der Sprachwandeltheorien

Dativ der Sprachwandeltheorie

den Sprachwandeltheorien

Akkusativ die Sprachwandeltheorie

die Sprachwandeltheorien

Worttrennung:

Sprach·wan·del·the·o·rie, Plural: Sprach·wan·del·the·o·ri·en

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁaːxvandəlteoˌʁiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sprachwandeltheorie (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Theorie über Auslöse- und Einflussfaktoren und Verlauf von Sprachwandel

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sprachwandel und Theorie

Oberbegriffe:

[1] Sprachtheorie, Linguistik, Sprachwissenschaft, Wissenschaft

Unterbegriffe:

[1] Stammbaumtheorie, Wellentheorie

Beispiele:

[1] Es gibt mehrere Sprachwandeltheorien, die unterschiedliche Annahmen über Auslösung, Ausbreitung, Verlauf und Ergebnis von Sprachwandel darstellen.
[1] „Auch Keller, dessen Theorie in dieser Arbeit vorgestellt und diskutiert wird, schafft in seiner Sprachwandeltheorie einen eigenen Sprachbegriff.“[1]
[1] „Seine Forschungsschwerpunkte sind: Dialektologie, Soziolinguistik des Deutschen, Sprachgeschichte und Sprachwandeltheorie.[2]
[1] „Die Studierenden sollen aktuelle Sprachwandeltheorien verstehen, ihre theoretischen Prämissen und Implikationen erkennen und lernen, die in ihnen enthaltenen Erklärungspotenziale zu bestimmen und zu beschreiben.“[3]
[1] Einen kurzen Überblick über einige Sprachwandeltheorien gibt Wolff.[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]

Quellen:

  1. [http://www.linguistik-online.de/18_04/ladstaetter.html Francina Ladstätter: Die "unsichtbare Hand" in der Sprache Eine kritische Betrachtung von Kellers Sprachwandeltheorie. In: Linguistik online 18, 1/04.]
  2. Biographische Notiz in Variolingua. Nonstandard - Standard - Substandard.
  3. Modulbeschreibungen Masterstudiengang Historische Linguistik
  4. Gerhart Wolff: Deutsche Sprachgeschichte. Ein Studienbuch. Athenäum, Frankfurt 1986, Seite 29-32. ISBN 3-7610-2188-7. Kapitel Theorien zum Sprachwandel.

Ähnliche Wörter: