Sprachsystem

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprachsystem (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Sprachsystem

die Sprachsysteme

Genitiv des Sprachsystems

der Sprachsysteme

Dativ dem Sprachsystem

den Sprachsystemen

Akkusativ das Sprachsystem

die Sprachsysteme

Worttrennung:

Sprach·sys·tem, Plural: Sprach·sys·te·me

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁaːxzʏsˌteːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sprachsystem (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Menge sprachlicher Einheiten und die Beziehungen, Regeln, die zwischen ihnen gelten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Wortes Sprache und System

Synonyme:

[1] Langue, Zeichensystem

Gegenwörter:

[1] Parole, Rede

Oberbegriffe:

[1] Langage, Sprache

Unterbegriffe:

[1] Lautsystem, Phonemsystem

Beispiele:

[1] Grammatik und Lexik machen ein Sprachsystem aus. Natürliche Sprachen sind Sprachsysteme.
[1] „Die Individuen können nicht frei von sich aus Sprachsysteme bilden, sonders sie müssen sich das externe System passiv und wehrlos einstempeln lassen.“[1]
[1] „Dabei versteht er unter langage die allgemein menschliche Sprachfähigkeit, die nicht auf eine Einzelsprache beschränkt ist, unter langue das soziale Systemgefüge der Einzelsprache und unter parole die Aktivierung des Sprachsystems durch das Individuum in der Sprachrealisation, d. h. im konkreten Gebrauch der Sprache, sei es beim Sprechen oder beim Schreiben.“[2]
[1] „Das Sprachsystem stellt die Ressourcen zur Verfügung, die allen verschiedenen Sprachäußerungen zugrundeliegen.“[3]
[1] „Später wurde Baudouin de Courtenays Auffassung vom Sprachsystem komplizierter; er wandte den Begriff des Systems nicht nur auf die Phonologie, sondern auch auf die anderen Sprachelemente an…“[4]
[1] „Zum Sprachsystem gehören aber nicht nur grammatische und lexikalische Einheiten, sondern auch solche der Phraseologie, d. h. die Wortverbindungen oder Redewendungen, die dem Sprecher zur Verfügung stehen.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sprachsystem
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprachsystem
[1] canoo.net „Sprachsystem
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSprachsystem

Quellen:

  1. Claus Heeschen: Grundfragen der Linguistik. Mit einem Beitrag von Volker Heeschen. Kohlhammer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1972, Seite 24. ISBN 3-17-232161-4.
  2. Gerhard Helbig: Geschichte der neueren Sprachwissenschaft. Unter dem besonderen Aspekt der Grammatik-Theorie. Hueber, München 1971, S. 35. Die Rede ist von Ferdinand de Saussure.
  3. Angelika Linke, Markus Nussbaumer, Paul R. Portmann: Studienbuch Linguistik. 2. Auflage, ergänzt um ein Kapitel »Phonetik und Phonologie« von Urs Willi. Niemeyer, Tübingen 1994, Seite 36. ISBN 3-484-31121-5.
  4. F. M. Berésin: Geschichte der sprachwissenschaftlichen Theorien. VEB BIbliographisches Institut, Leipzig 1980 (übersetzt von Hans Zigmund), Seite 176.
  5. Werner König: Wir können alles. Ausser Hochdeutsch. In: Sprachreport. Nummer Heft 4, 2013, DNB 1126250902, Seite 5-14, Zitat Seite 8.

Ähnliche Wörter: