Sprachentod

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sprachentod (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Sprachentod die Sprachentode
Genitiv des Sprachentods
des Sprachentodes
der Sprachentode
Dativ dem Sprachentod
dem Sprachentode
den Sprachentoden
Akkusativ den Sprachentod die Sprachentode

Nebenformen:

Sprachtod

Worttrennung:

Spra·chen·tod, Plural: Spra·chen·to·de

Aussprache:

IPA: [ˈʃpʁaːxn̩ˌtoːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sprachentod (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Verlust einer Sprache durch Aussterben der Sprachgemeinschaft oder Übernahme einer anderen Sprache (Sprachwechsel).

Herkunft:

Determinativkompositum aus Sprache, Fugenelement -n und Tod

Beispiele:

[1] „Doch: »Die Impulse müssen aus der Region selbst kommen.« Wenn nicht, »dann droht der Sprachentod.«“[1]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Sprachtod.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sprachentod
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sprachentod
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSprachentod
[1] The Free Dictionary „Sprachentod

Quellen:

  1. Erik Westermann: Patient Plattdeutsch, ein Papiertiger und der schleichende Tod. In: Eichsfelder Tageblatt. Nummer 192, 18.8.2011, Seite 10f., Zitat S. 11.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Sprachtoden