Spielplatz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spielplatz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Spielplatz

die Spielplätze

Genitiv des Spielplatzes

der Spielplätze

Dativ dem Spielplatz
dem Spielplatze

den Spielplätzen

Akkusativ den Spielplatz

die Spielplätze

[1] Typischer Spielplatz unter Bäumen

Worttrennung:

Spiel·platz, Plural: Spiel·plät·ze

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːlˌplaʦ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] in der Regel gekennzeichneter Platz zum Spielen für Kinder, der mit verschiedenen Einrichtungen bzw. Geräten ausgestattet sein kann
[2] veraltet: Ort, an dem mit Würfeln oder Karten gespielt wird
[3] veraltet: Ort im Freien, an dem Theaterstücke aufgeführt werden

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs spielen und dem Substantiv Platz

Synonyme:

[1] Kinderspielplatz, Spiellandschaft, Spielstraße
[1, 2] Spielraum
[3] Spielbühne

Unterbegriffe:

[1] Abenteuerspielplatz, Bauspielplatz, Bolzplatz, Robinsonspielplatz, Seniorenspielplatz

Beispiele:

[1] Auf dem Spielplatz herrschte ein munteres Treiben.
[1] „Zukünftig wollte ich einen großen Bogen um den Spielplatz machen und Karussells wie das da meiden wie die Pest .“[1]
[1] „An Samstagvormittagen kann man auf gut besuchten Spielplätzen erleben, wie das neue Rollenverständnis in Zeiten der Emanzipation aussieht.“[2]
[1] „Die Spielplätze waren nur staubige und steinige Rechtecke, und über der gesamten ausgedehnten Siedlung hing der eisige Hauch von Trostlosigkeit.“[3]
[1] „Sie wollten nicht auf den Spielplatz.“[4]
[2] „so bald der sontag herbey kommen, unnd die mittags mahlzeit geschehen ist, finden sich die jungen gesellen auff dem spielplatz, was sie die gantze wochen erworben oder zusammen gestoppelt haben, das musz alles zum spiel gedeyen.“[5]
[3] Was gibt es heute auf dem Spielplatz zu sehen?

Wortbildungen:

[1] Spielplatzbetreiber, Spielplatznutzer, Spielplatzordnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Spielplatz
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Spielplatz
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spielplatz
[*] canoo.net „Spielplatz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpielplatz
[1] The Free Dictionary „Spielplatz
[1] Duden online „Spielplatz

Quellen:

  1. Gerhard Henschel: Kindheitsroman. Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, ISBN 3-455-03171-4, Seite 193.
  2. Mathias Schneider: Beziehungsfalle Kind. In: Stern. Nummer Heft 6, 2017, Seite 44-51, Zitat Seite 51.
  3. Paul Theroux: Ein letztes Mal in Afrika. Hoffmann und Campe, Hamburg 2017, ISBN 978-3-455-40526-2, Seite 120. Originalausgabe: Englisch 2013.
  4. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 29.
  5. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Spielplatz

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Spielwiese