Spielaufbau

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spielaufbau (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Spielaufbau

Genitiv des Spielaufbaus
des Spielaufbaues

Dativ dem Spielaufbau

Akkusativ den Spielaufbau

Worttrennung:

Spiel·auf·bau, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːlʔaʊ̯fˌbaʊ̯]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] systematische zielorientierte Gestaltung eines Spielgeschehens

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Spiel und Aufbau

Sinnverwandte Wörter:

[1] Spielgestaltung

Oberbegriffe:

[1] Spiel

Beispiele:

[1] „Im Fußball können sie einzelne Spielsequenzen, wie etwa die Rückeroberung des Balles oder den Spielaufbau, automatisch identifizieren.“[1]
[1] „Der Grieche ist zwar kein Genie im Spielaufbau, hat jedoch Härte, kann Gegner bekämpfen, auch beim Kopfball.“[2]
[1] „In der ersten Phase waren die Deutschen im Spielaufbau und balltechnisch absurd unterlegen.“[3]
[1] „Die Freiburger brachten hingegen kaum einen kontrollierten Spielaufbau zustande.“[4]
[1] „Um den FC Bayern von Pep Guardiola auskontern zu können, konzipierte Ancelotti ein ausgeklügeltes Defensivsystem, das den dominanten Spielaufbau der Bayern fast komplett neutralisierte.“[5]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Spielaufbau
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpielaufbau
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spielaufbau
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spielaufbau

Quellen:

  1. Jörg Kramer: Siegen mit Big Data. In: Zeit Online. 3. Oktober 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Mai 2019).
  2. Oliver Fritsch: Sie können einfach nicht verteidigen. In: Zeit Online. 21. November 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Mai 2019).
  3. Oliver Fritsch: Auf Jahre hinaus schlagbar. In: Zeit Online. 3. Juli 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Mai 2019).
  4. Zeit Online: Überraschender Sieg für Darmstadt gegen Schalke. In: Zeit Online. 16. April 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Mai 2019).
  5. Constantin Eckner: Ist der Lehrling schon so weit?. In: Zeit Online. 12. April 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 11. Mai 2019).