Spielanalyse

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spielanalyse (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Spielanalyse

die Spielanalysen

Genitiv der Spielanalyse

der Spielanalysen

Dativ der Spielanalyse

den Spielanalysen

Akkusativ die Spielanalyse

die Spielanalysen

Worttrennung:

Spiel·ana·ly·se, Plural: Spiel·ana·ly·sen

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːlʔanaˌlyːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] systematisches kritisches Aufarbeiten und Bewerten eines Spielablaufs, der gelungenen und misslungenen einzelnen Spielzüge und etwaiger Spielprobleme sowie der Überprüfung des taktischen Vorgehens

Herkunft:

Determinativkompositum aus Spiel und Analyse

Sinnverwandte Wörter:

[1] Spielrückschau

Oberbegriffe:

[1] Analyse

Unterbegriffe:

[1] Spielbesprechung

Beispiele:

[1] „Eine weitere Funktion der Spielanalyse kann darin bestehen, über die im Hauptteil dieses Buches gegebenen Hinweise hinaus Strukturen von Spielsequenzen herauszuarbeiten.“[1]
[1] „Hochschullehrer können von dem reichlichen Material für ihre Lehrveranstaltungen profitieren, Ansatzpunkte für kritische Auseinandersetzungen mit dem Phänomen Spiel finden und Hinweise für Spielanalysen und praktische Spielgestaltungen entnehmen.“[2]
[1] „Sein Institut organisiert in Köln sogar einen Masterstudiengang in Spielanalyse.“[3]
[1] "Die medizinischen Einrichtungen, die Möglichkeiten zur Spielanalyse oder die Räumlichkeiten für die Mannschaft sind hier in den vergangenen Jahren für nicht so wichtig erachtet worden.“[4]
[1] „In den französischen Medien war am Mittwoch kaum eine Zeile Spielanalyse zu finden.“[5]
[1] "Ich habe versucht, mit meinem Co-Trainer eine intensive Spielanalyse zu betreiben.“[6]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Spielanalyse
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSpielanalyse

Quellen:

  1. Benita Daublebsky: Spielen in der Schule. Klett, Stuttgart 1980, ISBN 3-1292-1860-2, Seite 300.
  2. Siegbert A. Warwitz, Anita Rudolf: Vom Sinn des Spielens. Reflexionen und Spielideen. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1664-5, Seite 2.
  3. Jörg Kramer: Siegen mit Big Data. In: Zeit Online. 3. Oktober 2017, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. September 2018).
  4. sid: Heidel: Der FC Bayern ist Lichtjahre entfernt. In: Zeit Online. ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. September 2018).
  5. dpa: Ganz Wembley in Blau-Weiß-Rot. In: Zeit Online. 18. November 2015, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. September 2018).
  6. sid: Nach Debakel: Heuberger schließt Rücktritt aus. In: Zeit Online. 19. Juni 2013, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 1. September 2018).