Spiegelstrich

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Spiegelstrich (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Spiegelstrich die Spiegelstriche
Genitiv des Spiegelstriches
des Spiegelstrichs
der Spiegelstriche
Dativ dem Spiegelstrich
dem Spiegelstriche
den Spiegelstrichen
Akkusativ den Spiegelstrich die Spiegelstriche

Worttrennung:

Spie·gel·strich, Plural: Spie·gel·stri·che

Aussprache:

IPA: [ˈʃpiːɡl̩ˌʃtʀɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ein Aufzählungszeichen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Spiegel und Strich

Beispiele:

[1] „… den langen Gedankenstrich oder Spiegelstrich, der die typografische Länge eines Geviertstrichs hat …“[1]
[1] „Zwar definiert dann der folgende Spiegelstrich die Aufgabe: …“[2]
[1] „Die EG-Konformitätserklärung muss nachstehende Einzelheiten enthalten: […] gegebenenfalls Name, Anschrift und Kennummer der Benannten Stelle, die die Endabnahme des Aufzugs gemäß § 8 Abs. 2 erster Spiegelstrich der Z i, ii und iii (Artikel 8 Absatz 2 erster Spiegelstrich der Ziffern i, ii und iii der Aufzüge-Richtlinie) durchgeführt hat, …“[3]
[1] „Die Änderung des § 2 Z 10 lit. c zehnter Spiegelstrich durch die Novelle LGBl. Nr. 14/2011 tritt mit 1. März 2011 in Kraft.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Spiegelstrich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spiegelstrich
[1] canoo.net „Spiegelstrich
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Spiegelstrich
[1] Duden online „Spiegelstrich

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Aufzählungszeichen“ (Stabilversion)
  2. Tagung des Instituts für Geschichte EUROPA – EUROPÄISIERUNG – EUROPÄISTIK: NEUE WISSENSCHAFTLICHE INHALTE, METHODEN, PROJEKTE. Stiftung Universität Hildesheim, abgerufen am 22. Januar 2016.
  3. Österreichische Aufzüge-Sicherheitsverordnung 2008, Anl. 2
  4. Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz 1993, § 56 (26), zuletzt geändert durch LGBl. Nr. 34/2015