Spesen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spesen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ
die Spesen
Genitiv
der Spesen
Dativ
den Spesen
Akkusativ
die Spesen

Worttrennung:

kein Singular, Plural: Spe·sen

Aussprache:

IPA: [ˈʃpeːzn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spesen (Info)
Reime: -eːzn̩

Bedeutungen:

[1] Kosten, die in Ausübung einer beruflichen oder geschäftlichen Tätigkeit entstanden sind

Herkunft:

im 15. Jahrhundert von italienisch spese → it, dem Plural von spesa → it „Aufwand“, entlehnt[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufwand, Aufwendungen, Ausgaben, Auslagen, Kosten, Reisekosten, Unkosten

Unterbegriffe:

[1] Bankkontospesen, Fahrspesen, Frachtspesen, Geschäftsspesen, Kontospesen, Lagerspesen, Portospesen, Reisespesen, Tagesspesen, Telefonspesen, Transportspesen, Verpackungsspesen, Versandspesen

Beispiele:

[1] Bei der Dienstreise waren erhebliche Spesen entstanden, die dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber erstattet wurden.
[1] Der Auftraggeber hat alle Spesen, die bei diesen Geschäft angefallen sind, vollständig übernommen.
[1] Bankübliche Spesen erhöhen die Kosten einer Geldanlage.
[1] Lass deine Geldbörse stecken, heute zahle ich und setze die Spesen von der Steuer ab.

Redewendungen:

außer Spesen nichts gewesen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Spesen abrechnen, Spesen erstatten, Spesen von der Steuer absetzen

Wortbildungen:

Adjektive: spesenfrei
Substantive: Spesenabrechnung, Spesenaufstellung, Spesenbetrug, Spesenetat, Spesenkonto, Spesenpauschale, Spesenplatz, Spesenquittung, Spesenrechnung, Spesenritter, Spesenritterin, Spesensatz, Spesenskandal

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Spesen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Spesen
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Spesen“ (Wörterbuchnetz), „Spesen“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spesen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpesen
[1] The Free Dictionary „Spesen
[1] Duden online „Spesen
[1] wissen.de – Wörterbuch „Spesen
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Spesen“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Spesen
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „Spesen“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Spesen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Spesen

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Spesen“, Seite 864.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Späßen, Speisen
Anagramme: Sepsen