Speiseröhre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Speiseröhre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Speiseröhre die Speiseröhren
Genitiv der Speiseröhre der Speiseröhren
Dativ der Speiseröhre den Speiseröhren
Akkusativ die Speiseröhre die Speiseröhren
[1] die Speiseröhre (rot hervorgehoben)

Worttrennung:

Spei·se·röh·re, Plural: Spei·se·röh·ren

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯zəˌʁøːʁə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Speiseröhre (Info)

Bedeutungen:

[1] Anatomie: hohles, aus Muskeln bestehendes, mit einer Schleimhaut ausgekleidetes Verbindungsstück zwischen dem Rachenraum und dem Magen, das dem Transport der Nahrung in denselben dient

Herkunft:

Determinativkompositum aus Speise und Röhre

Synonyme:

[1] fachsprachlich: Ösophagus

Oberbegriffe:

Verdauungsorgan, Verdauungstrakt

Beispiele:

[1] Beim Verschlucken geraten Nahrungsteile anstatt in die Speiseröhre in die Luftröhre.
[1] „Die Untersuchung eignet sich gut, um das Herz quasi von hinten durch die Speiseröhre hindurch zubetrachten.“[1]
[1] „Die Perser wollen jetzt mit borsäurefreier Ware einspringen, und für Kaviar ist wieder grünes Licht in der bundesdeutschen Speiseröhre.[2]
[1] „Mit aller Kraft hielt er den Brei au Cola und Brot, der in seiner Speiseröhre aufstieg, zurück.“[3]
[1] „Ein erster Geschmack von Erbrochenem kroch meine Speiseröhre hoch.“[4]
[1] „Der Kehldeckel ist ein elastisches Knorpelplättchen, das sich an das Zungenbein und die Spannknorpel des Kehlkopfes (…) mittelst elastischer Bänder anheftet, welche ihm, wenn er sich selbst überlassen bleibt, eine solche Stellung zu der Zungenwurzel sichern, dass ihn ein Flüssigkeitsstrom in der Richtung vom Schlund zur Speiseröhre gegen den Kehlkopf umklappt.“[5]

Wortbildungen:

Speiseröhrenentzündung, Speiseröhrenkrampf, Speiseröhrenkrebs

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Speiseröhre
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Speiseröhre
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Speiseröhre
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Speiseröhre
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Speiseröhre
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpeiseröhre
[1] wissen.de – Wörterbuch „Speiseröhre
[1] Duden online „Speiseröhre

Quellen:

  1. Adrian C. Borges: Die Diagnose. In: Stern. Nummer Heft 7, 2017, Seite 108.
  2. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 183.
  3. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 252.
  4. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Toten fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 31.
  5. Carl Ludwig: Lehrbuch der Physiologie des Menschen. Zweiter Band. Aufbau und Verfall der Säfte und Gewebe. Thierische Wärme, C. F. Winter’sche Verlagshandlung, Leipzig/Heidelberg 1856, Seite 391 (zitiert nach Deutsches Textarchiv, abgerufen am 7. Oktober 2021).