Spülbecken

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Spülbecken (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Spülbecken die Spülbecken
Genitiv des Spülbeckens der Spülbecken
Dativ dem Spülbecken den Spülbecken
Akkusativ das Spülbecken die Spülbecken

Worttrennung:

Spül·be·cken, Plural:Spül·be·cken

Aussprache:

IPA: [ˈʃpyːlˌbɛkn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Spülbecken (Info)

Bedeutungen:

[1] Becken zum Geschirrspülen

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs spülen und dem Substantiv Becken

Oberbegriffe:

[1] Becken, Spüle

Beispiele:

[1] „Er spült das Glas und stellt es kopfüber neben das Spülbecken.“[1]
[1] „Sie stellt den Filter ins Spülbecken, nimmt einen Becher aus dem Schrank und schenkt sich ein.“[2]
[1] „Ich wusch mir am Spülbecken neben dem Herd Gesicht und Hände, kämmte mich mit der Nagelbürste, die in der Seifenschale lag, ich zog meinen Hemdkragen glatt, die Krawatte hoch und prüfte noch einmal meine Fingernägel: Sie waren sauber.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Spülbecken
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spülbecken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Spülbecken
[1] The Free Dictionary „Spülbecken
[1] Duden online „Spülbecken
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpülbecken

Quellen:

  1. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 160.
  2. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 12.
  3. Heinrich Böll: Ansichten eines Clowns. Roman. Insel, Leipzig 1990, ISBN 3-7351-0161-5, Seite 71.