Sonderausgabe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonderausgabe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sonderausgabe

die Sonderausgaben

Genitiv der Sonderausgabe

der Sonderausgaben

Dativ der Sonderausgabe

den Sonderausgaben

Akkusativ die Sonderausgabe

die Sonderausgaben

Worttrennung:

Son·der·aus·ga·be, Plural: Son·der·aus·ga·ben

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌʔaʊ̯sɡaːbə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sonderausgabe (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausgabe einer Zeitung oder eines anderen Druckwerks aus besonderem Anlass
[2] zusätzlicher/erhöhter finanzieller Aufwand

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem Sonder- und dem Substantiv Ausgabe

Synonyme:

[1] Extraausgabe, Extrablatt

Oberbegriffe:

[1] Ausgabe

Unterbegriffe:

[2] Finanzwesen, Österreich: Topfsonderausgabe

Beispiele:

[1] „Doch das Hörensagen über ein Attentat in Sarajevo, per Telefon und Mundpropaganda weiterverbreitet, sorgten dafür, dass bald genügend Personal für schnelle Sonderausgaben anwesend war.“[1]
[2] Manche Sonderausgaben können steuerlich berücksichtigt werden.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sonderausgabe
[2] Wikipedia-Artikel „Sonderausgabe (Steuerrecht)
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderausgabe
[*] canoonet „Sonderausgabe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonderausgabe
[1, 2] The Free Dictionary „Sonderausgabe
[1, 2] Duden online „Sonderausgabe

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 14.