Sinfonie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sinfonie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sinfonie

die Sinfonien

Genitiv der Sinfonie

der Sinfonien

Dativ der Sinfonie

den Sinfonien

Akkusativ die Sinfonie

die Sinfonien

Nebenformen:

Symphonie

Worttrennung:

Sin·fo·nie, Plural: Sin·fo·ni·en

Aussprache:

IPA: [ˌzɪnfoˈniː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sinfonie (Info)
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Musik: ein großes Werk für Orchester, dessen erster Satz normalerweise in der Form einer Sonate geschrieben ist

Herkunft:

Lehnwort aus dem Italienischen vom Substantiv sinfonia → it, einer Entlehnung von lateinisch symphonia → laZusammenstimmen, Einklang; mehrstimmiger musikalischer Vortrag“, das auf altgriechisch συμφωνία (symphōnia) → grc, einer Ableitung zum Adjektiv σύμφωνος (symphōnos) → grczusammentönend“, zurückgeht.[1]

Synonyme:

[1] Musikstück, Komposition, Orchesterwerk

Oberbegriffe:

[1] Musik

Beispiele:

[1] Wolfgang Amadeus Mozart komponierte über 50 Sinfonien.
[1] "Kirche und Konzertsaal sollten in Mendelssohns zweiter Sinfonie musikalisch zusammen rücken. …"[2]

Wortbildungen:

[1] Sinfonieorchester

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sinfonie
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Sinfonie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sinfonie
[1] canoonet „Sinfonie
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSinfonie

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1546, Eintrag „Sinfonie“.
  2. Begleittext zum „Musikstück der Woche“ vom 25.08 bis zum 31.08.2008. SWR2, abgerufen am 30. August 2008 (Deeplink obsolet).