Sinekure

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sinekure (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sinekure

die Sinekuren

Genitiv der Sinekure

der Sinekuren

Dativ der Sinekure

den Sinekuren

Akkusativ die Sinekure

die Sinekuren

Worttrennung:
Si·ne·ku·re, Plural: Si·ne·ku·ren

Aussprache:
IPA: [zinəˈkuːʁə]
Hörbeispiele:
Reime: -uːʁə

Bedeutungen:
[1] einträgliche Position ohne Dienstaufgaben

Herkunft:
von lateinisch sine cura → la „ohne Sorge“[1]

Synonyme:
[1] Pfründe

Beispiele:
[1] „Dann folgt seine Exzellenz der Königliche Kämmerer - ohne Sinekure, denn Seine Majestät pflegen sich eigenhändig anzukleiden, außer beim Landurlaub in Waikiki, denn dort braucht der König überhaupt keine Kleider.“[2]
[1] „Bisher war es eine Sinekure gewesen: das bislang schwierigste medizinische Problem, das ihm begegnet war, hatte so weit jenseits der von ihm zu erwartenden Kenntnisse gelegen, dass er es mit gutem Gewissen ablehnen konnte.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sinekure
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sinekure
[*] canoonet „Sinekure
[1] Duden online „Sinekure

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Sinekure“
  2. Mark Twain: Durch dick und dünn. Insel, Frankfurt/Main 1985, Seite 495. ISBN 3-485-32531-X. Das englische Original Roughing It ist 1872 zuerst erschienen.
  3. Nicholas Monsarrat: Grausamer Atlantik. Wissen, Herrsching 1989, ISBN 3-8075-0002-2 (Der Roman erschien zuerst englisch unter dem Titel The Cruel Sea.), Zitat: Seite 117.