Silberfuchsfell

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Silberfuchsfell (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Silberfuchsfell

die Silberfuchsfelle

Genitiv des Silberfuchsfelles
des Silberfuchsfells

der Silberfuchsfelle

Dativ dem Silberfuchsfell
dem Silberfuchsfelle

den Silberfuchsfellen

Akkusativ das Silberfuchsfell

die Silberfuchsfelle

[1] Silberfuchsfelle

Worttrennung:

Sil·ber·fuchs·fell, Plural: Sil·ber·fuchs·fel·le

Aussprache:

IPA: [ˈzɪlbɐfʊksˌfɛl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Silberfuchsfell (Info)

Bedeutungen:

[1] (abgezogenes) Fell einer Silberfuchses

Herkunft:

[1] Determinativkompositum aus Silberfuchs und Fell

Oberbegriffe:

[1] Fuchsfell, Tierfell, Fell

Beispiele:

[1] „Dann legte er [der Sonnengott] nach einer Weile das Silberfuchsfell ab und das Rotfuchsfell an; so entstand das Morgenrot.“[1]
[1] „Die Pensionskosten für das erste Lebensjahr des Fuchses sind höher als der durchschnittliche Preis eines Silberfuchsfelles.“[2]
[1] „Bei der im März 1866 in London abgehaltenen Versteigerung der Hudsonsbay-Gesellschaft wurden für die besten der vorhandenen 646 Silberfuchsfelle je 30 Pfd. St., für untergeordnete Qualitäten je 32 Shilling gelöst, was einem durchschnittlichen Preise von 7 Pfd. St. 9 Shill. 3 Pence für den Balg gleichkommt.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Silberfuchsfell

Quellen:

  1. Walter Krickeberg: Indianermärchen aus Nordamerika. Salzwasser Verlag, Paderborn 2012, ISBN 978-3846002698, Seite 321 (Die guten und die bösen Menschen; Nachdruck des Originals von 1924)
  2. Erich Richter: Probleme der deutschen Silberfuchszucht. A. Deichert’sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1934, Seite 124
  3. Raoul von Dombrowski: Der Fuchs. Salzwasser Verlag, Paderborn 2012, ISBN 978-3864443305, Seite 41 (Reprint des Originals von 1883)