Sicherheitspolitik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sicherheitspolitik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sicherheitspolitik

die Sicherheitspolitiken

Genitiv der Sicherheitspolitik

der Sicherheitspolitiken

Dativ der Sicherheitspolitik

den Sicherheitspolitiken

Akkusativ die Sicherheitspolitik

die Sicherheitspolitiken

Worttrennung:
Si·cher·heits·po·li·tik, Plural: Si·cher·heits·po·li·ti·ken

Aussprache:
IPA: [ˈzɪçɐhaɪ̯t͡spoliˌtiːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Gesamtheit der politischen Maßnahmen, deren Ziel die Vermeidung von militärischen Auseinandersetzungen ist

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Sicherheit und Politik sowie dem Fugenelement -s

Gegenwörter:
[1] Außenwirtschaftspolitik

Oberbegriffe:
[1] Außenpolitik

Beispiele:
[1] „Sowohl in Bezug auf verfassungsrechtliche Bedenken als auch auf die gesamtstrategische Planung und Durchführung der US-amerikanischen Sicherheitspolitik merken Eliten einerseits als auch Beobachter andererseits Parallelen zum Römischen Reich an.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sicherheitspolitik
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sicherheitspolitik
[*] canoonet „Sicherheitspolitik
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Sicherheitspolitik
[1] The Free Dictionary „Sicherheitspolitik
[1] Duden online „Sicherheitspolitik

Quellen: