Sichelzellenanämie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sichelzellenanämie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sichelzellenanämie

die Sichelzellenanämien

Genitiv der Sichelzellenanämie

der Sichelzellenanämien

Dativ der Sichelzellenanämie

den Sichelzellenanämien

Akkusativ die Sichelzellenanämie

die Sichelzellenanämien

Nebenformen:

Sichelzellanämie

Worttrennung:

Si·chel·zel·len·anä·mie, Plural: Si·chel·zel·len·anä·mi·en

Aussprache:

IPA: [ˈzɪçl̩t͡sɛlənʔanɛˌmiː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] humane Krankheit, die durch eine Mutation im Hämoglobin verursacht wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Sichelzelle und Anämie sowie dem Fugenelement -n

Synonyme:

[1] Drepanocytenanämie, Drepanocytose, Herrick-Anämie

Oberbegriffe:

[1] Anämie

Beispiele:

[1] Die Sichelzellenanämie ist erblich bedingt und tritt hauptsächlich bei dunkelhäutigen Menschen auf.
[1] „Die Sichelzellenanämie ist vor allem in Afrika verbreitet.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Sichelzellenanämie
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sichelzellenanämie
[*] canoonet „Sichelzellenanämie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSichelzellenanämie
[1] Duden online „Sichelzellenanämie
[1] wissen.de – Wörterbuch „Sichelzellenanämie
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Sichelzellenanämie
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Sichelzellenanämie
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Sichelzellenanämie
[1] Lexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 1999 auf spektrum.de, „Sichelzellenanämie
[1] Kompaktlexikon der Biologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2001 auf spektrum.de, „Sichelzellenanämie
[1] Lexikon der Neurowissenschaft. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Sichelzellenanämie

Quellen:

  1. wissen.de – Artikel „Gentests – Ein Muss für jeden?