Sepsis

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sepsis (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Sepsis die Sepsen
Genitiv der Sepsis der Sepsen
Dativ der Sepsis den Sepsen
Akkusativ die Sepsis die Sepsen
[1] an der Haut sichtbare Ischämie bei schwerer Sepsis

Worttrennung:

Sep·sis, Plural: Sep·sen

Aussprache:

IPA: [ˈzɛpsɪs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Sepsis (Info)
Reime: -ɛpsɪs

Bedeutungen:

[1] Medizin: komplexe systemische Entzündungsreaktion des Organismus wegen der Einschwemmung von Krankheitserregern aus einem Infektionsherd in die Blutbahn

Herkunft:

Lehnwort aus dem Altgriechischen vom Substantiv σῆψις (sēpsis) → grcFäulnis[1][2]

Synonyme:

[1] Blutvergiftung

Oberbegriffe:

[1] Entzündung, Immunreaktion, Vergiftung

Beispiele:

[1] Sepsis, schwere Sepsis und septischer Schock definieren ein Krankheitskontinuum, das über eine Kombination aus Vitalparametern, Laborwerten, hämodynamischen Daten und Organfunktionen definiert wird.[3]
[1] Sepsis, eine entzündliche Reaktion des gesamten Organismus auf einen über die Blutbahn verbreiteten Krankheitserreger, ist eine der häufigsten Ursachen für Todesfälle auf der Intensivstation, täglich sterben weltweit 1400 Menschen daran, die Todesrate einer schweren Sepsis liegt trotz der modernen Intensivmedizin noch immer zwischen 30 und 50 Prozent.[4]
[1] Die rechtzeitige Behandlung mit den richtigen Antibiotika ist die Basis jeder erfolgreichen Sepsis-Therapie.[5]
[1] Entscheidend für die Senkung der Mortalität der Sepsis und auch der Kosten sind die schnelle und richtige Diagnose sowie die schnelle Einleitung einer zum Sepsiserreger passenden Therapie.[6]
[1] Aktuell startet etwa ein Projekt, das sich mit einem neuen Ansatz zur Behandlung von Sepsis, der nach Herzinfarkt und Schlaganfall dritthäufigsten Todesursache in Österreich, befasst.[7]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Attribut: akute, schleichende, schwere Sepsis

Wortbildungen:

Adjektiv: septisch
Substantive: Antisepsis, Asepsis, Septhämie, Urosepsis

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Sepsis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sepsis
[1] canoo.net „Sepsis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSepsis
[1] The Free Dictionary „Sepsis
[1] Duden online „Sepsis
[1] wissen.de – Wörterbuch „Sepsis
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Sepsis“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Sepsis
[1] wissen.de – Gesundheit A–Z „Sepsis
[1] DocCheck Flexikon „Sepsis
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Sepsis
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Sepsis

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1231, Eintrag „Sepsis“.
  2. Wilhelm Gemoll: Griechisch-deutsches Schul- und Handwörterbuch. Von W. Gemoll und K. Vretska. 10. Auflage. Oldenbourg, München 2006, ISBN 978-3-637-00234-0, Seite 721, Eintrag „σῆψις“.
  3. S. Hagel, F. Brunkhorst: Sepsis - Zusammenfassung. Springer, 26. Januar 2011, abgerufen am 18. September 2015.
  4. In Kürze. In: DiePresse.com. 30. Oktober 2002 (URL, abgerufen am 18. September 2015).
  5. Sepsis. Roche, 12. März 2015, abgerufen am 18. September 2015.
  6. Fast Diagnosis – Point-of-Care-Diagnose der Sepsis. Laborwelt, 21. August 2015, abgerufen am 18. September 2015.
  7. Elisabeth Gerstendorfer: Biotechnologie: Im Labor die Natur verbessern. In: DiePresse.com. 29. Juni 2012 (URL, abgerufen am 18. September 2015).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Skepsis