Semantem

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Semantem (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Semantem

die Semanteme

Genitiv des Semantems

der Semanteme

Dativ dem Semantem

den Semantemen

Akkusativ das Semantem

die Semanteme

Worttrennung:

Se·man·tem, Plural: Se·man·te·me

Aussprache:

IPA: [zemanˈteːm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Semantem (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik, steht für: Semem, die komplette Bedeutung einer selbständigen Buchstabenfolge (= Lexem, Wort), zusammengesetzt aus den einzelnen Semen
[2] Linguistik, selten, steht für: Sem, kleinster Bestandteil der (Lexem-, Wort-)Bedeutung
[3] Linguistik, Gegenteil von wortbildendem Morphem: Form-/Ausdrucksseite eines Lexems/Wortes, die die inhaltliche/lexikalische/denotative Bedeutung repräsentiert

Sinnverwandte Wörter:

[1–3] Glossem, Klassem, Lexem, Monem, Noem, Plerem, Virtuem

Gegenwörter:

[3] Derivatem, Flexionsendung, Fremdpräfix, Grammatem, Morphem

Oberbegriffe:

[1] Wortteil

Beispiele:

[1] Das Lexem/Wort ‚Frau‘ zum Beispiel hat unter anderem die Seme [+ menschlich], [+weiblich], [+erwachsen] – womöglich mehr –, die zusammen zum Semantem (zur Bedeutung) dieses Wortes gehören.
[2] In diesem Sinne ist [+ weiblich] eines der Semanteme des Wortes »Mutter«.
[3] „Man kann 3 Grundtypen unterscheiden: 1. das Semantem als Träger der lexikalisch-semantischen Grundbedeutung, 2. das das Semantem grammatisch und semantisch modifizierende Derivatem, 3. das Grammatem als Träger der grammatischen Relationen.“[1]
[3] In diesem Sinne kann man dem Wort »jugendliches« das Semantem »Jugend«, das Derivatem zum Adjektiv »-lich« und die grammatische Endung »-es« zuordnen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Semantem
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Semantem
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Semantem
[1–3] Duden online „Semantem

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Sammeten, samtenem