Sechsmächtekonferenz

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sechsmächtekonferenz (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Eigenname[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Sechsmächtekonferenz

Genitiv der Sechsmächtekonferenz

Dativ der Sechsmächtekonferenz

Akkusativ die Sechsmächtekonferenz

Worttrennung:

Sechs·mäch·te·kon·fe·renz, kein Plural

Aussprache:

IPA: [zɛksˈmɛçtəkɔnfeˌʁɛnt͡s]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] historisch, Geschichte: Zusammenkunft der Besatzungsmächte Deutschlands (Großbritannien, Frankreich, Vereinigte Staaten von Amerika) sowie der Beneluxstaaten (Belgien, Luxemburg, Niederlande) im Jahr 1948 zur Vorbereitung der Gründung der Bundesrepublik Deutschland

Oberbegriffe:

[1] Konferenz

Beispiele:

[1] „Schon im März hatte die Sowjetunion den Alliierten Kontrollrat verlassen, nachdem auf der Londoner Sechsmächtekonferenz die Voraussetzungen für die Gründung eines westdeutschen Bundesstaates geschaffen worden waren.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Londoner Sechsmächtekonferenz

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Londoner Sechsmächtekonferenz
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sechsmächtekonferenz
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSechsmächtekonferenz
[1] wissen.de – Lexikon „Sechsmächtekonferenz

Quellen:

  1. Gelebte Solidarität. In: postfrisch. Das Philatelie-Journal. Mai 2018, ISSN 2192-3574, Seite 26., DNB 019107048.