Schweißtropfen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schweißtropfen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schweißtropfen

die Schweißtropfen

Genitiv des Schweißtropfens

der Schweißtropfen

Dativ dem Schweißtropfen

den Schweißtropfen

Akkusativ den Schweißtropfen

die Schweißtropfen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Schweisstropfen

Worttrennung:

Schweiß·trop·fen, Plural: Schweiß·trop·fen

Aussprache:

IPA: [ˈʃvaɪ̯sˌtʁɔp͡fn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schweißtropfen (Info)

Bedeutungen:

[1] Tropfen von Schweiß

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schweiß und Tropfen

Oberbegriffe:

[1] Tropfen

Beispiele:

[1] „Ein Ring kleiner Schweißtropfen umkränzte seinen kahlen Schädel.“[1]
[1] „Fanny hob den Blick, nahm die Brille ab und schaute Helena prüfend an, während ihr ein Schweißtropfen von der Oberlippe lief.“[2]
[1] „In seinem Kinnbart hängen Schweißtropfen.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schweißtropfen
[*] canoonet „Schweißtropfen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchweißtropfen
[*] The Free Dictionary „Schweißtropfen
[1] Duden online „Schweißtropfen

Quellen:

  1. Christopher Morley: Eine Buchhandlung auf Reisen. Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg 2016, ISBN 978-3-455-65139-3, Seite 88. Englisches Original 1917.
  2. Lizzie Doron: Warum bist du nicht vor dem Krieg gekommen?. 6. Auflage. Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Frankfurt 2015, ISBN 978-3-518-45769-6, Seite 103. Hebräisches Original 1998.
  3. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 19.