Schultheiß

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schultheiß (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schultheiß die Schultheißen
Genitiv des Schultheißen der Schultheißen
Dativ dem Schultheißen den Schultheißen
Akkusativ den Schultheißen die Schultheißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Schultheiss

Worttrennung:

Schult·heiß, Plural: Schult·hei·ßen

Aussprache:

IPA: [ˈʃʊltaɪ̯s]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] veraltet: Vorsteher eine Ortes

Herkunft:

mittelhochdeutsch schultheize, althochdeutsch sculdheizo, westgermanisch *skuldi-hait(j)ōn „Schultheiß“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bürgermeister

Weibliche Wortformen:

[1] Schultheißin

Beispiele:

[1] „Fragt der Berliner nach der Herkunft des Wortes Schultheiß, hat er es leicht.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schultheiß
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schultheiß
[*] canoo.net „Schultheiß
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchultheiß
[1] The Free Dictionary „Schultheiß
[1] Duden online „Schultheiß

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Schultheis“, Seite 828.
  2. Heinrich Scheffler: Woher kommt eigentlich das Wort Schultheiß?. In: Konturen. Magazin für Sprache, Literatur und Landschaft. Nummer Heft 1, 1992, Zitat Seite 42.