Schriftblindheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schriftblindheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Schriftblindheit
Genitiv der Schriftblindheit
Dativ der Schriftblindheit
Akkusativ die Schriftblindheit

Worttrennung:

Schrift·blind·heit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃʁɪftˌblɪnthaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schriftblindheit (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin, Linguistik, Sprachstörung: Verlust der zuvor vorhandenen Fähigkeit zu lesen trotz erhaltener Sehfähigkeit

Herkunft:

Determinativkompositum aus Schrift und Blindheit

Synonyme:

[1] Alexie

Sinnverwandte Wörter:

[1] Dyslexie

Gegenwörter:

[1] Agraphie

Oberbegriffe:

[1] Sprachstörung

Unterbegriffe:

[1] Buchstabenblindheit, Wortblindheit

Beispiele:

[1] „Neurologen nennen es Alexie ohne Agraphie und meinen damit, dass Engel zwar noch schreiben, aber nicht lesen konnte: Schriftblindheit.“[1]
[1] „Die Schriftblindheit entsteht bei Schädigungen des Gehirngewebes in einem bestimmten Bezirk der Sehrinde des Hinterhauptslappens. Die Betroffenen können gehörte Texte niederschreiben, aber keine Texte abschreiben.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schriftblindheit
[1] Duden online „Schriftblindheit
[1] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 8. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2006, ISBN 978-3-577-10241-4, DNB 974499498, Stichwort: Schriftblindheit.

Quellen:

  1. Nadine Poniewass: Tanz der Buchstaben. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 15, 2011, Seite 124-126, Zitat Seite 124.
  2. Apotheken-Umschau: Schriftblindheit. Aus: Brockhaus Gesundheit; 30.11.2010, aktualisiert am 09.12.2010. Zugriff 10.5.12.