Schröder

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schröder (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Schröder
(Schröder)
die Schröder
(Schröder)
die Schröders die Schröder
Genitiv des Schröder
des Schröders
(Schröders)
der Schröder
(Schröder)
der Schröders der Schröder
Dativ dem Schröder
(Schröder)
der Schröder
(Schröder)
den Schröders den Schröder
Akkusativ den Schröder
(Schröder)
die Schröder
(Schröder)
die Schröders die Schröder
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen
[1] Verteilung von Schröder in Deutschland

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Schröder“ – für männliche Einzelpersonen, die „Schröder“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Schröder“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Schröder“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Schrö·der, Plural: Schrö·ders

Aussprache:

IPA: [ˈʃʀøːdɐ], Plural: [ˈʃʀøːdɐs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schröder (Info), Plural:
Reime: -øːdɐ

Bedeutungen:

[1] deutscher Familienname

Herkunft:

Von niederdeutsch schrōden "schneiden" entsprechend oberdeutsch Schröter von schrōten "schneiden". Meint im Allgemeinen den Schneider, kann aber auch den Bier- und Weinschröder meinen, der die Fässer vom Brauhaus zum Verbraucher transportierte.[1]

Namensvarianten:

Schrader, Schreurs, Schröer, Schrörs, siehe auch Schröter, Schneider

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

Atze Schröder, deutscher Komiker
Gerhard Schröder, deutscher Politiker

Beispiele:

[1] Es ist lange her, seit ich Frau Schröder das letzte Mal gesehen habe.
[1] Kommen die Schröders auch zu der Geburtstagsfeier deiner Oma?

Wortbildungen:

Bierschröder, Brinkschröder, Garnschröder, Glasschröder, Hermschröder, Hunkenschröder, Kofortschröder, Mergenschröder, Peterschröder, Pohlschröder, Schlingschröder, Venschröder, Weinschröder


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schröder
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Lexikon der Familiennamen. Herkunft und Bedeutung von 20 000 Nachnamen. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-73111-4, Seite 549f.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schröter


  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Lexikon der Familiennamen. Herkunft und Bedeutung von 20 000 Nachnamen. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-73111-4, Seite 549f.