Schränker

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schränker (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schränker

die Schränker

Genitiv des Schränkers

der Schränker

Dativ dem Schränker

den Schränkern

Akkusativ den Schränker

die Schränker

Worttrennung:
Schrän·ker, Plural: Schrän·ker

Aussprache:
IPA: [ˈʃʁɛŋkɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schränker (Info)
Reime: -ɛŋkɐ

Bedeutungen:
[1] Gaunersprache; sonst veraltet: Einbrecher

Herkunft:
[1] vermutlich von Geldschrank

Sinnverwandte Wörter:
[1] Panzerknacker, Tresorknacker

Weibliche Wortformen:
[1] Schränkerin

Oberbegriffe:
[1] Verbrecher

Beispiele:
[1] „Der Eine kann nur als Schränker glücklich handeln, der Andere sucht als Hochstappler bei der Agroscheninnung sich einen Namen zu machen; der Dritte vermag allein als Baldoberer oder Schmiere bei einem Einbruch der polizeilichen Gewalt gegenüber List der Schlauheit, Verwegenheit der Kühnheit entgegenzusetzen; der Vierte nur als Kochuner, Kinsler, Dorfdrücker, Treppenschleicher, Leimgänger sich eine Virtuosität zu erwerben.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon, fünfte Auflage, Band 2. Leipzig 1911, Seite 654. Zitiert nach http://www.zeno.org/
[1] Meyers Großes Konversations-Lexikon, Band 18. Leipzig 1909, Seite 27. Zitiert nach http://www.zeno.org/
[1] Pierer’s Universal-Lexikon, Band 15. Altenburg 1862, Seite 416. Zitiert nach http://www.zeno.org/

Quellen:

  1. Willibald Alexis: Der neue Pitaval. Eine Sammlung der interessantesten Criminalgeschichten aller Länder aus älterer und neuerer Zeit. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schlenker, Schwenker