Schmetterlingskrankheit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schmetterlingskrankheit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schmetterlingskrankheit

Genitiv der Schmetterlingskrankheit

Dativ der Schmetterlingskrankheit

Akkusativ die Schmetterlingskrankheit

Worttrennung:
Schmet·ter·lings·krank·heit, kein Plural

Aussprache:
IPA: [ˈʃmɛtɐlɪŋsˌkʁaŋkhaɪ̯t]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Medizin: erbliche Hautkrankheit, bei der die Epidermis, die Oberhaut, nicht richtig mit den unteren Hautschichten verbunden und verzahnt ist
[2] Medizin: Autoimmunerkrankung, die sich sehr stark an Rötungen der Haut im Nasen- und Wangenbereich zeigt
[3] Zoologie: Erkrankung von Schmetterlingen

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Schmetterling und Krankheit sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Epidermolysis bullosa
[2] Lupus erythematodes, Schmetterlingserythem, Schmetterlingsflechte

Beispiele:
[1] „Diesem Schüler war es aufgrund der seltenen Krankheit Epidermolysis Bullosa, auch als Schmetterlingskrankheit bekannt, oft nicht möglich, den Unterricht zu besuchen.“[1]
[1] Die Schmetterlingskrankheit ist eine sehr ernst zu nehmende Krankheit.
[2] „Nach Angaben aus Expertenkreisen breiten sich Krankheiten wie Multiple Sklerose und Lupus erythemadodes (wird auch als „Schmetterlingskrankheit“ bezeichnet) epidemieartig aus.“[2]
[2] „Die „Schmetterlingskrankheit" mit etwa 40000 diagnostizierten Fällen macht in Deutschland keine Schlagzeilen, gerade deshalb tut Aufklärung Not.“[3]
[3] „In dem Bezirke Tan-Chau in Cochinchina gibt es eine Schmetterlingskrankheit der Seidenraupe, die durch einen Kokkobazillus, der einen roten Farbstoff produziert, verursacht wird.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Epidermolysis bullosa“, dort auch der synonyme Trivialname „Schmetterlingskrankheit
[2] Wikipedia-Artikel „Lupus erythematodes

Quellen:

  1. Jürgen Schlieszeit: Mit Whiteboards unterrichten: Das neue Medium sinnvoll nutzen, ISBN 3407627475, 2011, Seite 9
  2. Angelika Wolffskeel von Reichenberg: Deine Nahrung sei dein Heilmittel - Ernährung im Biorhythmus: Ratgeber Gesundheit, 2006, ISBN 3938396032, Seite 279
  3. Matthias Schneider: Lupus Erythematodes: Information für Erkrankte, Angehörige und Betreuende, 2. Auflage 2004, ISBN 3798514291, Seite V
  4. Zentralblatt für Bakteriologie, Parasitenkunde und Infektionskrankheiten: Medizinisch-hygienische Bakteriologie, Virusforschung und tierische Parasitologie. Referate, Band 49: 1911 (G. Fischer), Seite 150