Schmetterlingskind

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schmetterlingskind (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Schmetterlingskind

die Schmetterlingskinder

Genitiv des Schmetterlingskindes
des Schmetterlingskinds

der Schmetterlingskinder

Dativ dem Schmetterlingskind
dem Schmetterlingskinde

den Schmetterlingskindern

Akkusativ das Schmetterlingskind

die Schmetterlingskinder

Worttrennung:
Schmet·ter·lings·kind, Plural: Schmet·ter·lings·kin·der

Aussprache:
IPA: [ˈʃmɛtɐlɪŋsˌkɪnt]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] ein Kind, das vor seiner Geburt schon gestorben ist
[2] Medizin: ein Kind, das an der Hautkrankheit Epidermolysis bullosa leidet

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Schmetterling und Kind sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Engelskind, Sternenkind

Sinnverwandte Wörter:
[1] Totgeburt

Beispiele:
[1] „[…] Schmetterlingskinder werden im Volksmund Kinder wie Sophie genannt – ein als Tot- oder Fehlgeburt zur Welt gekommenes Baby oder nur wenige Tage nach der Geburt verstorbenes Kind. Auch "Engelskinder" oder "Sternenkinder" sind Bezeichnungen, die etwas umschreiben sollen, was unfassbar scheint. Wie aber können Eltern mit dem Verlust umgehen, wie ihn verarbeiten?“[1]
[2] „Violetta ist ein »Schmetterlingskind«, genauer, sie leidet an einer vererbbaren Hautkrankheit mit dem Namen »Epidermolysis bullosa«. Ihre Haut und ihre Schleimhäute sind extrem sensibel.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Schmetterlingskind
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchmetterlingskind
[2] DocCheck Flexikon „Schmetterlingskind

Quellen:

  1. Uwe Schulz: Wenn Babys sterben, bevor sie richtig leben, in: Die Welt, 10.03.2012, Online-Ausgabe, x
  2. Gerhard Roth: Die Stadt, 2. Auflage 2009 (Fischer), ISBN 310066082X, Seite 456