Schleswig

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schleswig (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Schleswig
Genitiv (des Schleswig)
(des Schleswigs)

Schleswigs
Dativ (dem) Schleswig
Akkusativ (das) Schleswig
[4] die Stadt Schleswig

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Schleswig“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Schles·wig, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃleːsvɪç]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schleswig (Info)

Bedeutungen:

[1] historisch: das Herzogtum Schleswig
[2] geografisch: ein Landesteil von Dänemark: (Nordschleswig)
[3] geografisch: ein Landesteil von Schleswig-Holstein: (Südschleswig)
[4] geografisch: die Stadt Schleswig in Schleswig-Holstein
[5] historisch: der ehemalige Kreis Schleswig in Schleswig-Holstein

Abkürzungen:

[4] SL (Kfz-Kennzeichen)

Beispiele:

[1] „Von Rethra im Lande der Redarier, dem kultischen Mittelpunkte der Lutizen, aus wurde die Gegenbewegung entfacht, die von Osten her den Weg durch die Prignitz nahm und sich bis nach Schleswig und Hamburg auswirkte.“[1]

Wortbildungen:

Schleswiger, schleswigisch, schleswigsch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1–5] Wikipedia-Artikel „Schleswig (Begriffsklärung)
[4] Duden online „Schleswig
[4] canoo.net „Schleswig
[4] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchleswig
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schleswig

Quellen:

  1. Johannes Schultze: Die Prignitz. Aus der Geschichte einer märkischen Landschaft. In: Reinhold Olesch/Walter Schlesinger/Ludwig Erich Schmitt (Herausgeber): Mitteldeutsche Forschungen. 1. Auflage. Bd. 8, Böhlau Verlag, Köln/Graz 1956, Seite 37.