Schlepperei

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlepperei (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schlepperei

die Schleppereien

Genitiv der Schlepperei

der Schleppereien

Dativ der Schlepperei

den Schleppereien

Akkusativ die Schlepperei

die Schleppereien

Worttrennung:

Schlep·pe·rei, Plural: Schlep·pe·rei·en

Aussprache:

IPA: [ʃlɛpəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schlepperei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] anhaltendes/wiederholtes Fortbewegen relativ schwerer Lasten
[2] wiederholtes, gesetzwidriges Einschleusen von Menschen

Herkunft:

Ableitung vom Stamm des Verbs schleppen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -erei

Beispiele:

[1] „Für die qualvolle Schlepperei bekommt die Zweiunddreißigjährige, die aussieht, als würde sie den Knochenjob seit mindestens vierzig Jahren machen, gerade mal 1,30 bis 1,70 Euro.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[2] Wikipedia-Artikel „Schlepperei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlepperei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchlepperei
[*] The Free Dictionary „Schlepperei
[(2)] Duden online „Schlepperei

Quellen:

  1. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 41.