Schleichweg

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schleichweg (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schleichweg die Schleichwege
Genitiv des Schleichweges
des Schleichwegs
der Schleichwege
Dativ dem Schleichweg
dem Schleichwege
den Schleichwegen
Akkusativ den Schleichweg die Schleichwege

Worttrennung:

Schleich·weg, Plural: Schleich·we·ge

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaɪ̯çˌveːk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schleichweg (Info)

Bedeutungen:

[1] heimlicher, nur wenigen bekannter Weg, der abseits der großen, bekannten Straßen verläuft

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs schleichen und dem Substantiv Weg

Oberbegriffe:

[1] Weg

Beispiele:

[1] Der Schleichweg erwies sich im Nachhinein als Sackgasse.
[1] Da vorne kommt gleich eine Baustelle, lass uns doch hier abbiegen und den Schleichweg nach Handorf nehmen.
[1] An Silvester achtet die Polizei auch auf Wagen, die Schleichwege benutzen.
[1] Dieses Löwenfell ist sicherlich auf Schleichwegen ins Land gekommen.
[1] „Als Fahrer werden sie nicht mehr gebraucht; sie wollen, verständlich genug, zu ihren Familien zurückkehren, und zu Fuß, auf Schleichwegen durch das Leba-Moor hindurch, rechnen sie sich bessere Chancen aus als mit Pferd und Wagen auf der Chaussee.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Schleichweg benutzen, auf einem Schleichweg fahren, etwas ist auf Schleichwegen gekommen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Schleichweg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schleichweg
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schleichweg
[1] The Free Dictionary „Schleichweg
[1] Duden online „Schleichweg
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchleichweg

Quellen:

  1. Christian Graf von Krockow: Die Stunde der Frauen. Bericht aus Pommern 1944 bis 1947. Nach einer Erzählung von Libussa Fritz-Krockow. 11. Auflage. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart/München 2000, ISBN 3-421-06396-6, Seite 77. Erstauflage 1988.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: wegschliche