Schlaraffe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlaraffe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schlaraffe

die Schlaraffen

Genitiv des Schlaraffen

der Schlaraffen

Dativ dem Schlaraffen

den Schlaraffen

Akkusativ den Schlaraffen

die Schlaraffen

Worttrennung:

Schla·raf·fe, Plural: Schla·raf·fen

Aussprache:

IPA: [ʃlaˈʁafə]
Hörbeispiele:
Reime: -afə

Bedeutungen:

[1] jemand, der das Leben eines Müßiggängers führt, sich der Völlerei und dem hemmungslosen Schlemmen hingibt

Herkunft:

[1] Im 14. Jahrhundert entwickelte sich aus dem mittelhochdeutschen slûr (Faulpelz) in Kombination mit Affe (mit der Bedeutung von Tor, Depp) das Wort slûr-affe, mit dem ein dem Müßiggang gedankenlos Frönender bezeichnet wurde.

Beispiele:

[1] Ihr lebt hier wie die Schlaraffen.

Wortbildungen:

[1] schlaraffen, Schlaraffengesicht, Schlaraffenland, Schlaraffenleben, Schlaraffenmaul, Schlaraffenwelt, schlaraffisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schlaraffia
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schlaraffe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchlaraffe