Schlafentzug

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlafentzug (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Schlafentzug

Genitiv des Schlafentzugs
des Schlafentzuges

Dativ dem Schlafentzug
dem Schlafentzuge

Akkusativ den Schlafentzug

Worttrennung:

Schlaf·ent·zug, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈʃlaːfʔɛntˌt͡suːk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] das Wachhalten, Abhalten einer Person vom Schlafen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schlaf und Entzug

Beispiele:

[1] „Verhörtechniken wie Schlafentzug, das Entkleiden der Gefangenen oder der einschüchternde Einsatz von Hunden seien Phänomene, die erst nach ihrem genehmigten Einsatz in Afghanistan und Guantanamo dann auch woanders angewendet worden seien.“[1]
[1] „Durch viele Versuche konnte aber bewiesen werden, dass diese Stimmungsaufhellung auch bei depressiven Menschen sehr gut funktioniert. Deshalb wird bei ihnen der Schlafentzug als Therapie angewandt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Schlafentzug
[*] canoo.net „Schlafentzug
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchlafentzug
[1] Duden online „Schlafentzug
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schlafentzug
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Schlafentzug

Quellen:

  1. Abu Ghureib und Guantanamo: US-Senat gibt Rumsfeld Mitschuld an Folter. In: Spiegel Online. 12. Dezember 2008, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. März 2014).
  2. Christoph Drösser: Schlaflos glücklich. In: DIE ZEIT. Nummer 49/2005, 1. Dezember 2005, ISSN 0044-2070 (zitiert nach Online-Version, abgerufen am 24. März 2014).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schlafanzug