Schlächter

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlächter (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Schlächter die Schlächter
Genitiv des Schlächters der Schlächter
Dativ dem Schlächter den Schlächtern
Akkusativ den Schlächter die Schlächter

Worttrennung:

Schläch·ter, Plural: Schläch·ter

Aussprache:

IPA: [ˈʃlɛçtɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schlächter (Info)
Reime: -ɛçtɐ

Bedeutungen:

[1] jemand, der den grausamen Tod einer Anzahl von Menschen zu verantworten hat
[2] Person, die sich mit dem Schlachten von Tieren und der Aufbereitung von Fleisch für die Nahrung beschäftigt

Synonyme:

[2] Fleischer, Fleischhacker, Fleischhauer, Fleischzerleger, Metzger, Schlachter

Weibliche Wortformen:

[2] Schlächterin

Unterbegriffe:

[2] Pferdeschlächter, Rossschlächter, Schweineschlächter

Beispiele:

[1] „Sicherlich war Țepeș ein furchtbarer Schlächter und grausamer Despot, aber auf Verschwendung beruhte die Grausamkeit des Aggressors grade nicht, sondern auf Mangel an Truppenkraft und -stärke.“[1]
[1] „Am 19. Februar 1937 versuchten äthiopische Freiheitskämpfer den Schlächter zu stoppen, doch das Attentat scheiterte.“[2]
[2] „Das ging so eine Zeitlang recht gut, bis endlich ein Schlächter, bei dem die Frau oft Fleisch für ihren Heckethaler gekauft hatte, aufmerksam wurde und der Frau auf die Finger zu sehen beschloß.“[3]

Wortbildungen:

Schlächterei

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Schlächter
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schlächter
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schlächter
[1, 2] The Free Dictionary „Schlächter
[2] Duden online „Schlächter

Quellen:

  1. Christian Baier, Nina Benkert, Hans-Joachim Schott: Die Textualität der Kultur. University of Bamberg Press, 2014, Seite 151 (Zitiert nach Google Books).
  2. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 47.
  3. Georg Schambach, Wilhelm Müller: Niedersächsische Sagen und Märchen. Jazzybee, 2012 (Zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schlechter