Schisma

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schisma (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural 1 Plural 2
Nominativ das Schisma die Schismen die Schismata
Genitiv des Schismas der Schismen der Schismata
Dativ dem Schisma den Schismen den Schismata
Akkusativ das Schisma die Schismen die Schismata

Worttrennung:

Schis·ma, Plural 1: Schis·men, Plural 2: Schis·ma·ta

Aussprache:

IPA: [ˈʃɪsma], Plural 1: [ˈʃɪsmən], Plural 2: [ˈʃɪsmata]
Hörbeispiele: —, Plural 1: —, Plural 2:

Bedeutungen:

[1] Religion: Spaltung von Religionsgemeinschaften
[2] übertragen: Spaltung einer Gruppe aufgrund eines ideologischen Streits

Herkunft:

von gleichbedeutend kirchenlateinisch schisma → la, das auf griechisch σχίσμα (schisma) → grc zurückgeht[1]

Synonyme:

[1] Kirchenspaltung
[2] Zerwürfnis

Oberbegriffe:

[1, 2] Spaltung

Beispiele:

[1] Das so genannte große Schisma ist der Zerfall der katholischen Kirche in die römisch-katholische und die orthodoxen Kirchen.
[1] Schismen gibt es nicht nur im Christentum, sondern auch in anderen Religionen.
[2] Das Zerwürfnis zwischen der Sowjetunion und der Volksrepublik China wird auch als kommunistisches Schisma bezeichnet.
[2] „Daß Lämmerts bevorstehende Emeritierung nun mit der Aufhebung des literarischen und geisteswissenschaftlichen Schismas zusammenfällt, ist ein lebensgeschichtlicher Zufall, allerdings ein vielsagender.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Schisma
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schisma
[*] canoo.net „Schisma
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchisma
[1, 2] The Free Dictionary „Schisma

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Hrsg.): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Schisma“
  2. Gundolf S. Freyermuth: Reise in die Verlorengegangenheit. Auf den Spuren deutscher Emigranten (1933-1940). Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, Seite 200f. ISBN 3-423-30345-X.