Schindel

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schindel (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Schindel

die Schindeln

Genitiv der Schindel

der Schindeln

Dativ der Schindel

den Schindeln

Akkusativ die Schindel

die Schindeln

Worttrennung:
Schin·del, Plural: Schin·deln

Aussprache:
IPA: [ˈʃɪndl̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schindel (Info)
Reime: -ɪndl̩

Bedeutungen:
[1] Dachziegel, oft aus Holz

Herkunft:
mittelhochdeutsch schindel, althochdeutsch scintula (11./12. Jahrhundert), älter skintala (9. Jahrhundert), skintila (8. Jahrhundert), von lateinisch scindula → la „Schindel, Dachschindel“ entlehnt[1]

Synonyme:
[1] Dachschindel

Unterbegriffe:
[1] Bitumenschindel

Beispiele:
[1] In unserer Siedlung sind keine Dächer mit Schindeln gedeckt.
[1] „Die Kirche war mit Schindeln gedeckt, und auf dem Dach war ein Storchennest, wohl noch vom letzten Jahr, also unbewohnt.“[2]

Wortbildungen:
Schindeldach
schindeln

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Schindel
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schindel
[*] canoonet „Schindel
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonSchindel
[1] The Free Dictionary „Schindel
[1] Duden online „Schindel

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Schindel“.
  2. Janosch: Polski Blues. Roman. Goldmann, München 1991, ISBN 978-3-442-30417-2, Seite 37.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schinder