Schießen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schießen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Schießen

die Schießen

Genitiv des Schießens

der Schießen

Dativ dem Schießen

den Schießen

Akkusativ das Schießen

die Schießen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Schiessen

Worttrennung:

Schie·ßen, Plural: Schie·ßen

Aussprache:

IPA: [ˈʃiːsn̩]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Schießen (Info)
Reime: -iːsn̩

Bedeutungen:

[1] der Schusswaffengebrauch
[2] Bergbau: das Sprengen
[3] Botanik: das schnelle Wachsen langer Triebe
[4] Fotografie: das Fotografieren
[5] Gießen: die Kernherstellung für Gußformen
[6] Hydrologie, Physik: die überkritisch schnelle Form der (Wasser-)Strömung in offenen Gerinnen
[7] Physik: die Ballistik
[8] Pyrotechnik: das Abfeuern
[9] Recht: die Schussabgabe
[10] Schießsport: sportliche Veranstaltung, wo geschossen wird

Unterbegriffe:

[1] Gefechtsschießen, Nachtschießen
[1, 10] Dosenschießen, Gewehrschießen, Luftgewehrschießen, Pistolenschießen (→ Luftpistolenschießen), Preisschießen, Scheibenschießen, Sportschießen
[10] Bogenschießen, Halloweenschießen, Hornberger Schießen, (übertr.) Vogelschießen, Wettschießen

Beispiele:

[1] „Das war die Aussage des Herrn G., mit deren Glaubwürdigkeit die Anklage der Staatsanwaltschaft stand oder fiel. Mit dem Zeugen G. wollte sie beweisen, daß Sauber den ersten Schuß abgegeben und Roth nur durch einen Schuß in den Rücken am eigenen Schießen gehindert werden konnte, beides unentbehrliche Indizien für die These, die Insassen des »Terroristen wagens« hätten sich, von sechs bewaffneten Polizeibeamten umgeben, den Fluchtweg freischießen wollen, mithin Saubers Schüsse mitzuverantworten. G.s Aussage in der LKA-Fassung enthielt alles, was die Staatsanwaltschaft brauchte.“[1]
[2] Ich erinnere nicht mehr, wann das erste Schießen am Gotthardbasistunnel war.
[3] Das Schießen des Spargels beginnt im Frühsommer.
[4] Beim Schießen selbstauslösender Fotos klopfte ihr jemand auf die Schulter und sagte: „Ist das altmodisch!“
[5]
[6]
[7] Das Schießen findet im Schießlabor statt.
[8] 21 Schuss hörte man beim Schießen.
[9] Schießen erst nach Freigabe.
[10] Die Schützen fanden sich zum Schießen ein.

Sprichwörter:

[1] ausgehen wie das Hornberger Schießen – ohne Wert, ohne Ergebnis sein, unentschieden sein
[1] das ist zum Schießen – zum Lachen sein

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1–3, 5–9] Wikipedia-Artikel „Schießen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schießen
[1] canoonet „Schießen
[1] The Free Dictionary „Schießen
[10] Duden online „Schießen

Quellen:

  1. Heinrich Hannover: TTTT. In: Die Republik vor Gericht 1975 - 1995. DWDS, 1999, Seite 56, archiviert vom Original am 1999 abgerufen am 1. Mai 2016 (HTML, Deutsch, Berlin: Aufbau-Verlag).